2017


Landeskonferenz 2017 des SWV Steiermark

Mit viel Elan und neuen Köpfen: Service und Kommunikation verbessern

Am 15. Dezember 2017 wurde bei der Landeskonferenz des SWV Steiermark in Graz Präsident KR Karlheinz Winkler mit großer Mehrheit wieder gewählt. In der neuen Landesleitung gibt es neben einigen bewährten Mitgliedern auch sehr viele neue Gesichter.

SWV-Landeskonferenz am 15. Dezember 2017: Der neu gewählte Landesvorstand geht mit ihrem wieder gewählen Präsidenten Karl Heinz Winkler mit viel Elan an die Arbeit.
SWV-Landeskonferenz am 15. Dezember 2017: Der neu gewählte Landesvorstand geht mit ihrem wieder gewählen Präsidenten Karl Heinz Winkler mit viel Elan an die Arbeit.

Im Bericht des alten und neuen Präsidenten wurde nicht ohne Stolz darauf verwiesen, dass die WKO-Wahl 2015 für den SWV-Steiermark ein echter Erfolg war – ein Plus von 12,5 % an Stimmen wurde erreicht, was auch zu einem höheren Prozentanteil an den Gesamtstimmen führte. Es gibt in allen Sparten einen Vertreter im steirischen Wirtschaftsparlament, zwei Spartenobmannstellvertreter im erweiterten Präsidium und erstmalig ist mit Karlheinz Winkler ein Steirer zum Bundeswirtschaftsparlament delegiert. Weiters positiv berichtet wurde, dass die Zusammenarbeit mit der SPÖ intensiviert wurde. Bei Veranstaltungen der SPÖ-Regionalstellen war der SWV Steiermark stets präsent und konnte sich über viele Mitgliedsanmeldungen direkt vor Ort freuen. Nicht zuletzt deswegen kann man mit der Entwicklung der Mitgliederzahlen zufrieden sein – seit 2012 haben sich die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen fast verdoppelt.
Präsident Dr. Christoph Matznetter erläuterte in seinem Referat, dass es die Aufgabe des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes sei, die Vertretung der Klein- und Mittelbetriebe und der EPU zu sein, die mit ihrem Arbeitseinsatz das Rückgrat der Österreichischen Wirtschaft bilden und somit auch österreichische Arbeitsplätze garantieren. Und genau für diese Gruppe sei die soziale Sicherheit noch immer keine gelebte Realität. Die Abschaffung des 20-prozentigen Selbstbehalts beim Arzt oder das Krankengeld ab dem vierten Tag sind Grundvoraussetzungen, um Selbstständige beim Aufbau ihrer Existenz zu unterstützen und diese möglich zu machen.

Ein erfolgversprechendes neues Projekt wurde bei der Landeskonferenz des SWV Steiermark vorgestellt: „xund – motiviert – erfolgreich“. Es soll bei den Selbstständigen das Bewusstsein für gesunde Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung und die Notwendigkeit der Gesundheitsvorsorge gefördert werden.


Präsident Karlheinz Winkler betonte, dass der SWV Steiermark in den nächsten Jahren besonderen Wert auf die Service- und Beratungsarbeit für EPU legen wird. Dazu wurde beschlossen, die interne und externe Kommunikation deutlich zu verbessern und zu beschleunigen. Eine neue Website und die intensive Nutzung der sozialen Medien sollen die politischen Inhalte, die Angebote und Aktivitäten des SWV Steiermark besser kommunizieren. Aber auch der persönliche Kontakt zu UnternehmerInnen wird vor allem mit Betriebsbesuchen und Serviceaktionen weiter ausgebaut werden.



SWV-Herbstfest 2017


Am 6. Oktober 2017 konnte der SWV Steiermark rund 250 Gäste und viel Polit-Prominenz zu seinem traditionellen Herbstfest im Brauhaus Puntigam begrüßen. Ein reichhaltiges Buffet und stimmungsvolle Musik von den Schilcherland Buam sorgten für einen schönen und unterhaltsamen Abend. (Fotos: Nadia Gentile)